Béla


Béla
Béla
 
['beːlɔ], Könige von Ungarn aus der Dynastie der Arpaden (Árpád):
 
 1) Béla I. (1060-63), * um 1016, ✝ Juli/August 1063; erhielt von seinem Bruder, König Andreas I., einen Großteil des Landes als Herzogtum, entzweite sich aber mit ihm, als dieser seinen Sohn Salomon als Nachfolger einsetzte. Während der Herrschaft Bélas (nach dem Tod Andreas' I.) brach 1061 der letzte Heidenaufstand aus. Béla starb während der Kriegsvorbereitungen gegen Salomon, der von Kaiser Heinrich IV. unterstützt wurde.
 
 2) Béla II., der Blinde (1131-41), * 1108, ✝ 13. 2. 1141, Urenkel von 1); wurde als Kind von König Koloman, der ihn dadurch von der Thronfolge ausschließen wollte, geblendet. Nach dem Tod Stephans II., der ihn 1129 zum Nachfolger bestimmt hatte, konnte er sich gegen den Prätendenten Boris durchsetzen. Er eroberte Dalmatien zurück (1136) und festigte mit der Errichtung der serbischen und bosnischen Banate die ungarische Stellung auf der Balkanhalbinsel.
 
 3) Béla III. (1172-96), * 1148, ✝ Gran 23. 4. 1196, Sohn von Géza II., Enkel von 2); wurde als Geisel in Byzanz erzogen, wo er zeitweise als Nachfolger von Kaiser Manuel I. galt. Béla eroberte im Bündnis mit dem Papsttum die verlorenen Balkanprovinzen (Kroatien, Dalmatien, Bosnien) von Byzanz zurück. Er veranlasste nach dem Vorbild von Byzanz eine Reihe von Verwaltungsreformen (u. a. Schaffung der Kanzlei, 1185); lebte im Geiste des französischen Rittertums.
 
 4) Béla IV. (1235-70), * November 1206, ✝ bei Buda (heute Budapest) 3. 5. 1270, Sohn Andreas' II. Bereits 1214 zum »rex iunior« gekrönt, wurde er 1226 Regent von Kroatien, Dalmatien und Siebenbürgen. Er suchte die Königsmacht durch die Revindikation des Kronguts und die Rückkehr zum Komitatssystem wiederherzustellen. Nach der Niederlage gegen Batu Khan bei Mohi (1241) und der Verwüstung des Landes betrieb er gezielt den Wiederaufbau durch Gründung von Burgen und Städten; 1254-60 dehnte er zeitweilig den ungarischen Einfluss auf die Steiermark, Bulgarien und Galizien aus.
 

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bela B. — Bela B. Background information Birth name Dirk Felsenheimer Also known as Bela B. Felsenheimer …   Wikipedia

  • Belá — Bela beziehungsweise Béla bezeichnet: Bela (Kartenspiel), ein kroatisches Kartenspiel Bela (Volk), eine Volksgruppe in Liberia Bela B., den Schlagzeuger der Berliner Punk Rockband Die Ärzte Bartels Langness, ein Lebensmittel… …   Deutsch Wikipedia

  • Bělá — Bela beziehungsweise Béla bezeichnet: Bela (Kartenspiel), ein kroatisches Kartenspiel Bela (Volk), eine Volksgruppe in Liberia Bela B., den Schlagzeuger der Berliner Punk Rockband Die Ärzte Bartels Langness, ein Lebensmittel… …   Deutsch Wikipedia

  • Bela — beziehungsweise Béla bezeichnet: Belot, ein kroatisches Kartenspiel Bela (Volk), eine Volksgruppe in Liberia Bela B., den Schlagzeuger der Berliner Punk Rockband Die Ärzte Bartels Langness, ein Lebensmittel Einzelhandelsunternehmen Bela… …   Deutsch Wikipedia

  • Bela B — Bela B. während eines Interviews 2007 Bela B. 1998 Bela B. (* 14. Dezember 1962 in Berlin; bürgerlich Dirk Albert Felsenheimer), auch Bela B. (Ba …   Deutsch Wikipedia

  • Béla — ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Varianten 4 Bekannte Namensträger …   Deutsch Wikipedia

  • Bela — may refer to:*an alternative name of two distinct trick taking card games: ** Clobyosh, popular in Jewish communities ** Belot, popular in Croatia;Places *Bela, Nepal *Bela, Pakistan, the capital of Lasbela district in the Balochistan province of …   Wikipedia

  • Béla — may refer to:* Béla I of Hungary * Béla II of Hungary * Béla III of Hungary * Béla IV of Hungary * Béla Bartók, Hungarian composer * Béla Bollobás, Hungarian mathematician * Béla Fleck, American banjo player * Béla Károlyi, Romanian gymnastics… …   Wikipedia

  • Bela IV. — Béla IV. Béla venerabilis (* November 1206; † 3. Mai 1270 auf der Haseninsel (Margareteninsel) bei Buda) aus dem Geschlecht der Arpaden war seit 1235 als Béla IV. König von Ungarn und als Bela III. in Personalunion auch König von Kroatien sow …   Deutsch Wikipedia

  • Béla IV. — Béla IV. Béla venerabilis (* November 1206; † 3. Mai 1270 auf der Haseninsel (Margareteninsel) bei Buda) aus dem Geschlecht der Arpaden war seit 1235 als Béla IV. König von Ungarn und als Bela III. in Personalunion auch König von Kroatien sow …   Deutsch Wikipedia